Fließgewässerbewertung - home

EPT [%] (HK)


Bewertungsrelevant für die Typen

1.1, 1.2, 2.1, 2.2, 3.1, 3.2, 4, 5, 5.1, 6, 6_K, 7, 9, 9.1, 9.1_K, 9.2, 11, 12, 14, 15, 15_groß, 16, 17, 18, 19, 21_N, 21_S, 23

Beschreibung

Der Metric berechnet die relative Abundanz der Ephemeroptera-, Plecoptera- und Trichoptera-Taxa auf der Grundlage von Häufigkeitsklassen.

Formel





Referenzen zu Entwicklung und Definition

Referenzen zur Anwendung

Ökologische Aussage des Metrics

Die drei Insektenordnungen umfassen überwiegend belastungsintolerante Arten mit relativ hohen Habitatansprüchen, sowohl im aquatischen Bereich wie auch im terrestrischen Umfeld. Der Metric indiziert in erster Linie die Ungestörtheit der dominierenden Teilhabitate und reagiert daher generell auf Beeinträchtigungen der Wasserqualität und der Gewässermorphologie. Ein hoher Metric-Wert steht meist für wenig gestörte, strukturreiche Gewässer.

Reaktion auf Belastung

Der Metric-Wert nimmt mit zunehmender Belastung ab.


Schrift verkleinern Schrift vergrößern einspaltig zweispaltig Seite Drucken

Zu Favoriten hinzufügen
Seite empfehlen Seite empfehlen


Aktuell

Prachtlibelle auf Grashalm

© 2018Universität Duisburg Essen | Datum: 17.01.2018
Online: http://perlodes.de/kurzdarstellungen/core-metrics/ept/index.php